Fragen und Antworten

Rund um den Hund

Die häufgsten Kundenfragen zu Hundefutter, Hundeernährung und Hundehaltung.
Brennt Ihnen selbst eine Frage auf der Zunge, scheuen Sie sich nicht und kontaktieren uns!

Muss beim Hundefutter Fleisch immer an der ersten Stelle stehen?
Nein, muss es nicht.
Hunde benötigen für eine ausgewogene Ernährung Eiweiß (Proteine) und Fette (Energielieferant + Vitaminaufnahme) letztendlich sagt die  Höhe des Fleischanteils im Trockenfutter jedoch nichts über deren Qualität aus. So kann z.B. ein hoher Fleischanteil bei einer Sorte durch viel fettiges, sehniges Fleisch erzeugt worden sein um z.B. einen Proteingehalt von 20%  zu erhalten. Setzt man jedoch bei der Herstellung des Trockenfutters mehr mageres Fleisch ein, benötigt man um auf den gleichen Proteingehalt von 20% zu kommen deutlich weniger Fleisch. Es gibt selbstverständlich auch noch andere tierische Eiweißquellen die bei der Herstellung eingesetzt werden können; Fisch, Fischöle, Vollei, Milchpulver,Innereien usw. hierbei ist zu beachten, dass eine Proteinüberversorgung möglichst vermieden werden sollte.Damit Ihr Hund gesund ernährt werden kann, muss man seine Bedürfnisse kennen, so braucht ein Welpe / Junghund weitaus mehr Futter = Energie wie beispielsweise ein Senior / älterer Hund.
Verwendet VANTAZZO in seinem Hundefutter Tiermehle bzw. Kadavermehle?
Nein.
Dies ist seit 2001 nach deutschem und europäischem Recht verboten. Das Fleischmehl stammt ausschließlich von genusstauglichen Tieren die für den menschlichen Verzehr freigegeben worden waren.
Warum gibt es bei VANTAZZO keinen Messbecher oder eine Fütterungstabelle?
Eine genaue Angabe wie viel ein Hund am Tag fressen kann / darf ist nicht möglich.  Wenn man einmal bedenkt, dass es ca.800 Hunderassen gibt und diese je nach Alter und Charakter eine unterschiedliche umsetzbare Energie am Tag benötigen. Somit sind die Angaben auf der Verpackung immer als Richtwert anzusehen.
Wie viele Mahlzeiten am Tag benötigt mein Hund?
Ein erwachsener Hund benötigt auf Grund seines Magen- Darmtraktes (kann eine große Futtermenge aufnehmen) nur eine Mahlzeit am Tag. Ein Welpe (ab ca. 15 Woche) sollte noch zwei Mahlzeiten am Tag bekommen. Auch bei einem älteren Hund / Senior kann die tägliche Futtermenge auf zwei Rationen aufgeteilt werden. Für alle gilt gleichermaßen; nach dem Fressen eine Ruhepause einlegen und immer genügend Wasser zur Verfügung stellen. Die Fütterung sollte möglichst immer zur gleichen Zeit stattfinden.

Stellen Sie noch heute Ihre Frage und wir werden uns umgehend bei Ihnen via E-Mail melden.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Frage (Pflichtfeld)